Freitag, 23. November 2012

Donnerstag, 22. November 2012

Wenn Superman in der Schule ist ...

... hängt sein Umhang am Bett.


Kindergeburtstage werden ja heutzutage gerne unter ein Motto gestellt.
Ein Freund meines Sohnes ist am Samtag als "Super-Aaron" mit diesem Umhang unterwegs.
Also, Kopf einziehen, viel Zeit zum Flug-Trainig hatte er bisher noch nicht ... ;-)


 

Samstag, 10. November 2012

Noch eine Biene: Emma, ...

... das Maskottchen von Borussia Dortmund war eine neue Herausforderung, der ich mich gerne gestellt habe. Und ich bin sehr zufrieden mit meiner selbst entworfenen Stickvorlage und dem Ergebnis: ein Quadrat für "Strahleaugen"-Kind Justin D.

Vorlage: Eigenentwurf

Sonntag, 4. November 2012

Unsere Mitbringsel ...

... für liebe Freunde, die uns für zwei Nächte lang Unterschlupf gewährten, habe ich auch noch nicht gezeigt.

Kuschel-Loop für Mama 


 
Kreativ-Buch fürs Mädchen


Die Anleitung gibt's hier.

schnelles Kissen für einen kleinen FC-Bayern-Fan


Die Kisschen Küsschen und anderer Leckereien (von F*rr*r*) für Papa waren so schnell verschnabbuliert, dass eine Fotografie nicht möglich war!

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Tiere in Wald und Feld ...

... hat sich Felix für seinen "Strahleaugen"-Quilt gewünscht.



Die Motive für diese Decke passen farblich alle sehr gut zusammen und es war nicht schwer einen schönen Herbst-Quilt daraus zu nähen.

Mit dem nötigen Druck im Nacken, war er innerhalb von zwei Tagen genäht und an einem wunderschönen Sonntag Anfang Oktober konnte ich die Umrandung mit der Hand annähen. Anfangs erschreckten mich die 6,60 m die vor mir lagen, wieder sehr, aber mit ganz viel Sonne und einer Kuscheldecke auf dem Schoß war es dann gar nicht mehr so schlimm.


Und noch mal von vorne und hinten:

Rückseite: Bettwäsche "Vandring Räv" vom blau-gelben Möbelhaus

Freitag, 26. Oktober 2012

Codename: "Käsekuchen"

Dieser besagte Kuchen spielte in den letzen Wochen eine besondere Rolle.
Er war mein Hauptnahrungsmittel bei der Entstehung des folgenden Projekts:

Ein Herz-Quilt für Jutta

Das Projekt wurde von ein paar Frauen aus dem Forum um die Aktion "Kinderlächeln" und den Verein Strahleaugen e.V. herum am 15. August gezeugt und heute, am 26. Oktober in Olpe geboren.
Wohingegen die beiden Gründe (nennen wir sie mal Muckeline und Zwergi) schon viel eher gezeugt und erst viel später geboren werden.

Die Tragzeit eines Quiltprojekts ist also um einiges kürzer, als beim Menschen.

44 Quadrate wurden nach Größen- und Farbvorgaben von 44 Frauen gestickt und zu einem Quilt verarbeitet.

Das Ergebnis:



 
 

Ganz viel und doch ganz wenig!

Ganz viele Sachen habe ich in den letzten Tagen und Wochen gewerkelt und ganz wenig habe ich hier bisher davon gezeigt. Das wird sich jetzt ändern, denn die meistens Sachen sind nicht mehr geheim!

Mein absolutes Lieblingsteil ist ein Maja-Kuschel-falt-und-überall-mit-hin-nehm-Tuch.
Der Name stammt von meiner lieben Freundin Nadine. Ihr Sohn Leon ist ein absoluter Aja-(Biene Maja)-Fan und da sich keine gut erhaltene und erschwingliche Plüschtier-Maja auftreiben ließ, habe ich selbst eine gebastelt.

Ein Schnuffeltuch im Format 40 x 60 cm mit einer gestickten Maja war Nadines Plan.

Also zuerst mal eine Biene Maja mit Namen sticken.


Vorlage: Natalia2011

Nun habe ich einen gelb-schwarz gestreiften Stoff gesucht und nicht gefunden.
Auf dem Stoffmarkt hat Sabine mich dann zu einem ockerfarbenen Babycord überredet.
Eine gute Wahl, er ist sehr schnuffelig, aber die Fusseln finden sich heute noch in jeder Ecke ...

Die Maja bekam einen roten Rahmen und aus dem Cordstoff und einem schwarzen Baumwollstoff habe ich dann Streifen genäht. Leider passte die Biene so gar nicht in mein gelbschwarzes Raster. Also Rahmen kleiner schneiden und noch einen grauen Rahmen drum herumnähen ... puuh ... immer noch zu klein ... schade! Egal, die fehlenden 5 Milimeter finde ich noch irgendwo!

Nachdem die Rückseite fertig war und die Planung für die Vorderseite stand, war ich der Meinung, dass das Ergebnis bis jetzt seeehhr langweilig ist. Der Pfiff fehlte noch. Ein paar Flügel mussten her. Einfach mal dazwischen genäht und geguckt, wie es aussieht.
Die Fühler kamen dann wie von selbst und da mir das immer noch zu harmlos aussah habe ich ein Gesicht mit der Nähmaschine "gemalt". Irgendwo fand ich dann noch einen Rest von schwarzem Schrägband und die Beine waren dran ...
Leider hat das Schrägband, nur für vier statt sechs Beine gereicht. Aber Maja hat ja auch nur zwei Beine und zwei Arme ... ;-)

Nun wurden die Teile noch zusammen genäht und ein rotes Binding angenäht. Der rote Stoffrest war extrem knapp, hat aber doch gerade so gereicht. Noch mal: .... puuh!

Und nach dem Waschen war die Maja dann auch richtig schnuffelig weich.

Tuch offen ...

... und gefaltet.



Danach, davor und zwischendurch sind noch ein paar Kissen entstanden.

Pferd Nr. 7: ein Geschwistergeschenk für Strahleaugen e.V.


Ein Aufmunterungskissen für eine Freundin vor einer OP ...


... und ein Herzkissen für eine Brustkrebspatientin.


Das Quadrat für Nina Maria konnte ich ebenfalls von meiner To-Do-Liste streichen.

Vorlage: Margaret Sherry

Donnerstag, 20. September 2012

Kuchen und Kissen ...

... zur Hochzeit einer lieben Ex-Kollegin sind endlich überreicht.

"Hase Katharina" heiratete "Hase Bernhard". 
Zu dieser Hasenhochzeit wurde mit einer hasigen Karte eingeladen, die wiederum einen hasigen Film in meinem Kopfkino Gestalt werden ließ: 


Hasige Hochzeits"torte"
mit original L*GO-Minifiguren"Hase" und Braut"
und hasiger Glückwunschkarte
zum Hasenkissen nach eigenem Entwurf.




Samstag, 8. September 2012

Meine Freundin Silke ...

... hat schon in einige Metropolen Deutschlands ihre Zelte aufgeschlagen.
Ich dagegen bin und bleibe ein Landei. Ich freue mich auf jeden Besuch bei ihr in der Großstadt, fahre aber danach auch wieder gerne zurück in unsere fast 600-Seelen-Gemeinde und lebe mein Leben, fernab von Infrastruktur und schnellem Internet.

Noch nachträglich zu ihrem Geburtstag im Juni hat sie dieses Kissen bekommen:

Vorlage: ich

Freitag, 31. August 2012

Die erste Sabine in meinem Leben ...

... die ich schon kurz nach meiner Geburt kennenlernen durfte, war meine große Schwester. Danach folgten noch einige Mädels mit gleichem Namen auf meine "Freundesliste". Aber Blut ist ja bekanntlich dicker als Wasser und meine erste Sabine ist auch meine beste Sabine!
Und darum hat die beste (und einzige) Schwester jetzt auch mal ein Kissen bekommen.


Die Vorlage des Pferdes ist eine Eigenkreation von mir – unter fachkundiger Beratung meiner besten Schwester. Sieben Mal habe ich den Vierbeiner jetzt schon gestickt und immer noch nicht die Nase voll davon. Vier hat die Nichte bekommen, eins eine Freundin, eins die Schwester und das siebte Pferd der Herde wird demnächst verarbeitet.
Die Vorlage gibt es ab heute hier zum Download:



Viel Spaß beim Nachsticken.

Sonntag, 26. August 2012

Neue Nachbarn ...

... im neuen Haus gegenüber.
Ein guter Anlass, um diese schöne Vorlage endlich mal zu sticken.

Vorlage: Banisti

Und wenn man dabei auch noch bequem im Strandkorb an der Nordseeküste sitzen darf, macht es doppelt soviel Spaß.

Lust auf Meer?


Unser Beitrag im Gästebuch unseres Ferienhauses in Tossens




Montag, 23. Juli 2012

Eine Katzen-Hexe ...

... oder eine Hexen-Katze? Für Melanie!

Vorlage: Witchy Kitty - Brittercup Designs

Donnerstag, 19. Juli 2012

Zur Erinnerung an ...

... unsere gemeinsame Zeit bei der Aktion "Sticken für ein Kinderlächeln" haben wir uns gegenseitig Miniquilts gestickt und genäht. Nadja aus der Schweiz hatte sich ein Kissen in den Farben Rosa und Braun gewünscht.
Letzte Woche hat sich dieses Riesen-Erinnerungskissen im Format 65 x 65 cm auf den Weg an den Bodensee gemacht. Viel Freude damit, Nadja, wo immer du auch gerade bist!


Dienstag, 3. Juli 2012

Mein Herzkissen ...

... für eine herzige 4-Jährige sieht so aus.

Ein Geschwistergeschenk für den Verein Strahleaugen e.V.


Samstag, 9. Juni 2012

Meeresbewohner aller Arten ...

... werden für einen Kinderquilt gesammelt. Meine Freundin Nadine möchte für Sohn Leon eine Decke zu diesem Thema nähen. Ganz gerne habe ich diese zwei Quadrate für ihn gestickt. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis!

Vorlage: Freebie von "The Craft Web"

Vorlage: DMC Agenda 2004

Freitag, 1. Juni 2012

Ein Apfel und zwei Igel ...

... haben sehr viel Spaß gemacht. Ein Quadrat für Felix' Decke.

Vorlage: Chr. Dahlbeck - Jahreszeiten · Herbst & Winter

Mittwoch, 23. Mai 2012

Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk ...

... für unseren Sohn.
SuperMario und Yoshi haben die Ehre bekommen und dürfen jetzt im Bett ihre Runden drehen.

Vorlage: Gatchacaz


Samstag, 19. Mai 2012

Ein Andenken ...

... an den kleinen Felix, der am 10. November still zur Welt kam. –
Für seine Mama vom Verein Strahleaugen e.V.


Dienstag, 15. Mai 2012

Dann der Hund ...

... und das Kissen für sein Frauchen.

Schöner Stoff – schlecht zu knipsen!

Montag, 23. April 2012

Am Südpol auf dem blanken Eis ...

Für Renate


...spaziert ein Pinguin im Kreis.
Er legt mit träumerischen Blicken
die Flossen langsam auf den Rücken
und wandelt weiter, überlegend,
warum es wohl in dieser Gegend
(was ihn betrübt)
nichts Grünes gibt.

Er wünscht sich saftig grüne Wiesen,
auf denen üppig Blumen sprießen.
Da plötzlich schmelzen Eis und Schnee,
und Kräuter, Gras und grüner Klee
und tausend bunte Blumen blüh'n
um den erstaunten Pinguin,
der sich verdutzt
die Augen putzt.

Er ruft: Juhu und wirft sich auch
ins grüne Polster auf den Bauch.
ach, denkt er, was für schöne Dinge!
Jetzt fehlen nur noch Schmetterlinge!
Kaum, dass er diesen Wunsch getan,
fängt's ringsherum zu flattern an.
Schon sind - hurra -
die Falter da!

Da hat er nun - lang hingestreckt -
seltsame Wünsche ausgeheckt;
Er wünscht sich himmelblaue Rosen
und gelbgestreifte Herbstzeitlosen.
Sogar Kakteen, stachlig wild,
und jeder Wunsch wird ihm erfüllt.
Da wird er kühn,
der Pinguin!

Er wünscht sich apfelgroße Fliegen
und sieben Meter lange Ziegen
und Löwen, größer als ein Schrank,
und Schlangen, kilometerlang.
Zum Schluss wünscht er sich einen Wal,
entsetzlich groß und kolossal.
Doch da - o Schreck -
ist alles weg.

Die Wiese fressen ab die Fliegen,
die Fliegen werden von den Ziegen
gefressen, und den Ziegenhauf,
den fressen alle Löwen auf.
Die Löwen sterben durch die Schlangen.
Jedoch die Schlangen, all die langen,
die frisst der Wal
mit einem Mal.

Der Wal, der plumpst zurück ins Meer.
Und nun ist alles wie vorher.
Der Pinguin, halb schwarz, halb weiß,
spaziert im Kreis wohl auf dem Eis
und denkt sich so beim Kreis-Beschreiben:
Man muss sich halt die Zeit vertreiben,
der eine so,
der andre so!

Günter Strohbach

Nachtrag am 19.11.2014: 
Hier haben die Pinguine ihr Nest.



Sonntag, 15. April 2012

Wenn ein Werkzeugmacher ...

... Geburtstag hat, bekommt er ein eigenes Kissen mit Messschieber.
Denn auf den Pferde-, Dino- oder Hello Kitty-Kissen der Rest-Familie darf er ja nicht liegen.
Lieber Stefan, alles Gute zum Geburtstag! Hoffentlich seid ihr gut auf der Insel gelandet und habt ein paar schöne Tage für euch. Viele Grüße aus dem kühlen Deutschland.


Allen LeserInnen ein ganz dickes Danke für Eure netten Kommentare. Ich freue mich, dass euch meine Werke gefallen. Ich kann leider nicht immer persönlich antworten. Habe noch so viele Ideen im Kopf ... Sorry!

 

Dienstag, 10. April 2012

Berlin, Berlin, ...

... wir fahren nach Berlin!
Und damit die Fahrt im Zug schön gemütlich wird, hat die "Reiseleiterin" ein Kissen von mir bekommen.

Vorlage: Meikes Werk · Stoff: Michael Miller "Honk Honk"

Dienstag, 27. März 2012

Kuschelkissen für Blaumeisen ...

...habe ich jetzt auch unfreiwillig im Angebot.
Die kleine Blaumeise, die in einem Nistkasten vor unserem Haus ein kuscheliges Nest für ihre Eier bzw. Kinder baut, bedient sich fleißig an meiner Türdekoration. Die Filzschnüre sind nach einer Nacht schon total zerfleddert. Mal sehen, ob es der Kranz bis Ostern schafft.

Idee Hasenherz: Pingelinchen

Samstag, 24. März 2012

Gestatten, Karl Käfer!

Das Thema "Marienkäfer" hat mich schon als Kind fasziniert. Ich habe die kleinen Krabbler gerne auf meiner Hand beobachtet und war immer traurig, wenn sie ihre Flügel ausgepackt haben, um das Weite zu suchen. Meine Mutter hatte mir auch damals mal einen kleinen Marienkäfer für meine Kette geschenkt.
Vor einiger Zeit habe ich ein Mädchen kennengelernt, dass meine Leidenschaft von früher heute fortführt. Gestern zu ihrem Geburtstag, hat sie einen roten Karton mit schwarzen Punkten bekommen. Darin befand sich ein Krabbel-Käfer-Kuschel-Kissen. Der Stoff "Bug a boo" von Adornit.com ist so wunderschön und regt zu so vielen käferigen Ideen an, dass ich mich stark beherrschen musste, sonst hätte ich den ganzen Laden leergekauft!
Vorderseite und Rückseite

Mittwoch, 29. Februar 2012

Gute Besserung ...

... Adia!
Eine Klassenkameradin und Sitznachbarin meines Sohnes liegt im Krankenhaus.
Ich hoffe, dass dieses kleine Kissen ihr ein bisschen Trost schenken kann und sie die Schmerzen vergessen lässt.


Montag, 27. Februar 2012

Ein 7. Mini-Quadrat ...

... musste herbei, weil die Sonne auf Nr. 6 doch nicht dorthin gehört. Den ganzen Sachverhalt kann ich jetzt hier nicht hinschreiben. Es sei nur soviel dazu gesagt, die "neue" Sonne gehört zwar zu Sabine, aber nicht zu der "alten" Aktion.
Egal, gerne habe ich ein neues Quadrat gestickt.

Auch für Sabine

Und damit das dämlich-sehnsüchtige Grinsen niemals aufhört, habe ich für Sabine aus dem Quadrat Nr. 6 ein Kissen genäht.


Es wird im Sommer mit nach Holland fahren und darum grüße ich dich, liebe Sabine, von hier aus mit diesem alten irischen Reisesegen ;-) :

Möge dein Weg
dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind dir den Rücken stärken.
Möge die Sonne dein Gesicht erhellen und der
Regen um dich her die Felder tränken.
Und bis wir beide, du und ich, uns wieder sehen,
möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.
Gott möge bei dir auf deinem Kissen ruhen.
Deine Wege mögen dich aufwärts führen,
freundliches Wetter begleite deinen Schritt.
Und mögest du längst im Himmel sein,
wenn der Teufel bemerkt,
dass du nicht mehr da bist.

Montag, 13. Februar 2012

Mein 6. Mini-Quadrat ...

... ist für Sabine.
Ihr Miniquilt-Thema ist "Nordsee – Wasser – Strand".
Die Strahleaugen-Sonne im Hintergrund musste aber auch mit drauf, denn das ist jetzt Sabines "Mehr"-Arbeit.
An dieser Stelle mal ganz herzlichen Dank dafür, dass ihr diese tolle Aktion weiterführt!

Mittwoch, 8. Februar 2012

Kleine Quadrate für nette Menschen ...

... habe ich in den letzten Tagen gestickt.
Die Mädels aus dem Lovequilt/Strahleaugen-Forum beschenken sich zur "Namensänderung" der Aktion gegenseitig mit Miniquadraten zur Herstellung eines Miniquilts. Die Quadrate werden nach den Wünschen der Empfängerin angefertigt. Ich durfte für eine Stickerin einspringen und habe folgende Flicken gestickt.

Für Steffi

Für Agnes

Für Erika

Für Silke

Für Sonya
Mein sechstes Quadrat für Sabine ist noch in der Produktion ... dazu später mehr (Meer).